JugendFEIERn im Landkreis Barnim

Zwischen 13 und 15 Jahren – das ist die Zeit zwischen nicht mehr Kind und noch nicht Erwachsen sein. Eine Zeit zwischen Träumen und Realität, zwischen Unsicherheit und Sehnsucht, mit vielen Fragen im Bauch und im Kopf – chaotisch und wunderschön. Die Zeit eines Festes für junge Menschen an der Schwelle zum Erwachsen werden und das überall auf der Welt. Der Freidenker Barnim e.V. ist Mitglied im Humanistischen Verband Berlin-Brandenburg KdöR. Dort hat die JugendFEIER und seine Vorläufer eine lange Tradition. Als Alternative zur Konfirmation war sie für 14-jährige junge Mensche die außerkirchliche Feier zur Schulentlassung.Euch erwartet eine Feierstunde mit toller Live-Musik, modernem Tanz, einer Festrede und dem feierlichen Höhepunkt – der Urkundenübergabe. Ein Festprogramm für alle Generationen, einfach eine tolle Zeit für Dich und Deine Familie.

Information zu den Jugendfeiern 2020

Mrz 26, 2020

Nachtrag vom 26.03.2020: Uns erreichten nach unserer Mitteilung viele E-Mails und Anrufe zu der Frage: “Warum werden die Feierstunden nicht in den Spätsommer/Herbst 2020 verschoben”. Auch wir haben uns selbstverständlich diese Frage gestellt. Unsere Antwort finden Sie hier: http://hvd-nordbrandenburg.de/?p=238227

Liebe JugendFEIER-Familien, 

Selbstbestimmung in sozialer Verantwortung, dass ist das, was wir den Jugendlichen in unseren JugendFEIERn, für ihren Lebensweg empfehlen. Angesichts der weiterhin steigenden Verbreitung des Corona-Virus‘ nehmen wir unsere Verantwortung für die Gesellschaft ernst und üben Solidarität mit den gesundheitlich angreifbareren Gruppen der Bevölkerung: In Rücksprache mit dem Gesundheitsamt haben wir uns dazu entschieden, die anstehenden JugendFEIERn auf das kommende Jahr zu verschieben. Allen Familien, die zur JugendFEIER 2020 angemeldet sind, werden wir einen Ersatztermin in 2021 anbieten.

JugendFEIER hat jede/r nur einmal im Leben und dieses ganz besondere Fest sollte unbeschwert und risikofrei für Ihre Kinder, Sie, Ihre Verwandten und Freunde sein. Als bedeutender gesellschaftlicher Akteur sehen wir Humanisten uns in der Pflicht, dieses Fest für alle Menschen im Umfeld der Teilnehmenden so sicher wie möglich zu gestalten. In dieser hoffentlich einmaligen Situation, können wir diese Sicherheit nicht garantieren und haben uns deshalb zu diesem, auch für uns schweren Schritt, entschieden.

In den nächsten Tagen werden wir uns bezüglich des nun weiteren Vorgehens melden – vom Ersatztermin bis zur Abmeldung – wir werden Ihnen einen konkreten Vorschlag machen. Bis dahin bitten wir sie von individuellen Anfragen abzusehen, bis Sie ein weiteres Schreiben von uns erhalten. In diesem werden wir dann alles Wichtige für Sie zusammengefasst haben.

Wir bedauern die Entwicklung und die dadurch für Sie entstehenden Unannehmlichkeiten sehr. 

Wir hoffen auf Ihr Verständnis, Ihr Vertrauen und Ihre Geduld. 

Mit besten Grüßen

Chris Greunke
Geschäftsführer

Karina Berg
Vorstandsvorsitzende